Happy End für Labrador Ben 

Es gibt sie – diese wunderbaren Geschichten, die das Herz erwärmen. Und ja – gerade jetzt vor Weihnachten sind wir dafür besonders empfänglich. Die Geschichte des Labrador-Rüden Ben aus Walschleben hat ein Happy-End – soviel vorweg. Aber der Reihe nach:

Ausbaggern und Abtransport des Klärschlamms unter fachkundiger Aufsicht der Firma aus Neu-Eichenberg

Finanzieller Kraftakt, zeitnahe und vorbildliche Übergabe

587.260 Euro hat die Entleerung der Klärschlammvererdungsanlagen der Verwaltungsgemeinschaft Gera-Aue gekostet. Jetzt wurden die ausgeräumten ‚Beete’ in die Obhut des Abwasserzweckverbandes (AZV) ‚Mittlere Unstrut’ gegeben. 

Neues Spielgerät fördert Bewegung und Geschicklichkeit

Die Grundschule ‚Hans Christian Andersen‘ in Walschleben hat ein neues Spielgerät erhalten. Das sechseckige Gerüst ist von allen Seiten zu erklettern und vereint in sich  eine Kletterwand, ein Kletternetz, Kletterstufen und -ösen, ebenso eine Leiter. Ein leuchtend grünes Dach behütet die Kinder in ihren Aktivitäten. Der TÜV hat das Spielgerät bereits geprüft und zur Nutzung freigegeben. „Das Spielgerät wird super gut angenommen.“, freut sich Schulleiter und Sportlehrer Peter Seifert. „Es ist schön zu sehen, wie geschickt die Kinder hier agieren.“ 14.000 Euro wurden investiert, die Mittel stammen aus einer bundesweit initiierten Ausschreibung, an der sich die Grundschule beteiligt hat.

Geschäftsführer Prisma Plus, Andreas Scheiner (Mitte) übergibt das Filtergerät an Kita-Leiterin Annekatrin Offhauß und Bürgermeister Heiko Koch, der die Kommune als Träger der Kindertagesstätte vertritt

Gespendetes Gerät sorgt für saubere Luft in der Kita

Elxleben. Am Montag hat die in Elxleben ansässige Firma Prisma Plus, vertreten durch Geschäftsführer Andreas Scheiner, ein Luftfiltergerät an die Kindertagesstätte ‚Anne Frank‘ übergeben. Prisma Plus stellt das Gerät kostenlos zur Verfügung. 

Straßenabschnitt noch in diesem Jahr mit neuer Oberfläche

Derzeit geben sich die Bauarbeiter in der Gerhart-Hauptmann-Straße und Erfurter Straße ein Stelldichein. Zum einen wird mit Hochdruck an der Verlegung von Glasfaserkabel gearbeitet, zum anderen sollen die Bauarbeiten zur Instandsetzung der Gerhart-Hauptmann-Straße im Bereich zwischen Feuerwehr und Agrargesellschaft noch in diesem Jahr fertig gestellt werden. Die Entwässerungsanlage ist als Kanal-Trennsystem bereits 2018 durch die Gemeindearbeiter neu erstellt worden, zusätzliche Straßeneinläufe, die das Oberflächenwasser abtransportieren, sind gesetzt. Jetzt geht es darum, den Flickenteppich an der Oberfläche durch eine neue Tragschicht zu ersetzen. Kein grundhafter Ausbau soll hier stattfinden, sondern der Abschluss verschiedener vorangegangener Baumaßnahmen ist das Ziel. 

Vorbereitungsarbeiten zur Neugestaltung des Schulparks

Elxleben. Der Erweiterungsanbau an die Regelschule ist längst fertiggestellt. Noch harrt jedoch der Schulpark seiner Neugestaltung – während der Bauphase war er als provisorischer Schulhof genutzt worden. Jetzt haben die Rodungen von Hecken und Sträuchern begonnen, die für die Neuanlage der Gesamtfläche nicht erhalten werden konnten. Das große Schwing-Spielgerät wird abgebaut. Es ist defekt, wird repariert und komplett überarbeitet und späterhin wieder aufgestellt. Auch die anderen Spielgeräte sollen aufgearbeitet und durch weitere Geräte ergänzt werden. 

Spenden für eine tolle Krippe und letztlich für ein neues Kirchendach

Vor zwei Jahren feierten viele Andislebener den ersten „Advent im Kirchhof“. Die Versteigerung  der  Lebkuchenkirche, kreiert von Familie Fleischmann bildete den Höhepunkt dieser Feier. Das Geld aus der Versteigerung floss in die anstehende Sanierung des Daches der Kirche St. Peter und Paul.

Geld von Auszeichnung für die Allgemeinheit 

Zum 18. Mal ehrte die Sparkassenstiftung Sömmerda das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Gesucht wurden Personen, Gruppen, Vereine oder Initiativen, die sich in besonderer Weise im Landkreis Sömmerda bürgerschaftlich engagieren.

Pflanzarbeiten am Sportplatz-Kreisel abgeschlossen

Elxleben. Seit Ende November ist auch der Innenbereich des zweiten Kreisverkehres mit Stauden bepflanzt. Am Kreisel nahe dem Sportplatz wurden – wie beim Kreisverkehr bei EDEKA – Pflanzen der Staudenmischung Indianersommer gesetzt. Ab dem Frühjahr werden hier im steten Wechsel gelbe, orange und rote Blüten die Insel zieren. Dazu gesellen sich verschiedene Gräser. 

Glasfaser für Elxleben

In Elxleben wird derzeit mit Hochdruck an der Verlegung von Glasfaserkabeln gearbeitet. Der Ausbau des Breitbandnetzes kommt nun, mit etwas Verzögerung in Gang. Dieser Verzug hat auch sein Gutes, denn inzwischen hat der Landkreis die kompletten Kosten übernommen, noch im vergangenen Jahr hätte die Kommune aus eigenen Mitteln zehn Prozent der Kosten beisteuern müssen. 

Nikolausaktion in Elxleben

Vorfristiger Nikolaus in Elxleben und Witterda

Strahlende Kinderaugen gab es bereits am Samstag und am Sonntag in Elxleben und Witterda. Hier kam der Nikolaus mit den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr – üppig illuminiert. Geschenke wurden den Kindern auf diese besondere Weise gebracht. 

Müll gesammelt und Bäume gepflanzt

Das länger zurückliegende Ereignis zuerst: Bereits mehr als zwei Monate liegt die Flurfege in Witterda und Friedrichsdorf zurück. Anlässlich des World Cleanup Day am 18. September sorgten freiwillige Helfer auf Initiative von Gemeinderatsmitglied Dr. Hubert Göbel für ein sauberes Umfeld. 

Kalendervers – Dezember

Zu Beginn eines jeden Monats veröffentlichen wir einen Kalender-Vers, komplettiert durch Fotos aufgenommen in der Umgebung. 

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

Naiver Vorstoß mit starken Reaktionen
Dialog mit Universität Gießen angestoßen

Ein landesweit erschienener Zeitungsartikel verbreitete die Nachricht wie ein Lauffeuer: Die Kindertagesstätte „Anne Frank“ wolle sich umbenennen und künftig in Bezug auf die Ortslegende „Elchzwerge“ heißen. 

Feuerwehrnikolaus: Heute letzte Abgabemöglichkeit

Wenn der Nikolaus – speziell der der Freiwillige Feuerwehr Elxleben – am kommenden Samstag gefüllte Stiefel den Kindern des Ortes bescheren soll, gibt es heute zwischen 16 und 18 Uhr letztmalig die Gelegenheit, geputzte Stiefel im Feuerwehrhaus abzugeben – dazu alle notwendigen Angaben wie Name, Adresse und Alter (max. 14 Jahre). Dazu hatten die Kameraden der Feuerwehr entsprechende Flyer in jeden Briefkasten bringen lassen. Diese sind an den Stiefeln zu befestigen. 

 

Bau an Feuerwehrgarage hat begonnen

Die Beräumung des Geländes am Backsteich und der Aushub der Baugrube markieren den Beginn der Bauarbeiten an der neu zu errichtenden Feuerwehrgarage in Witterda. Noch in diesem Jahr sollen die Betonelemente aus denen die Garage gebaut wird, angeliefert und gerichtet werden. 

Hochwasserschutz: Frist für Stellungnahmen endet am 6. Dezember

Am 6. und 7. Oktober haben für die Bürger der Gemeinden entlang der Geraaue Bürgerveranstaltungen zum Hochwasserschutz in Elxleben und Gebesee stattgefunden. 

Die Thüringer Landgesellschaft hat das Konzept präsentiert und sich den Fragen der Bürger gestellt. 

Rückblick: Kabarett, Tannenstellen, Tanz, Musik und Spaß

In den vergangenen Wochen haben die jeweiligen Vereine neue Ideen kreiert, um eine Kirmes durchführen zu können. In Walschleben und Elxleben gab es Open-Air-Events, die bei überwiegend schönem Herbstwetter stattfinden konnten und viele Besucher begeisterten. Auch in Witterda war ein tragfähiges Hygienekonzept entwickelt, genehmigt und umgesetzt worden. 

Kommt zu uns und singt mit!

Der Männerchor „Cäcilia Witterda e.V.“ besteht seit 1884 und gehört damit zu den ältesten aktiven Vereinen unseres Ortes. Die Tatsache, dass der Verein seit fast 14 Jahrzehnten durchgehend aktiv ist (Unterbrechungen gab es nur während der beiden Weltkriege), ist der Sangesfreude vieler Männer des Ortes zu verdanken. Bis in die 50er Jahre gab es im Verein neben dem Chor auch eine Theatergruppe, die mit ihren Auftritten das Publikum erfreute. 

Letzte Etappe

Walschleben/ Riethnordhausen. Der dritte und letzte Bauabschnitt zur Sanierung der Kreisstraße 16 (K 16) im Bereich zwischen Walschleben und Riethnordhausen wurde im August begonnen und soll noch in diesem Jahr fertig gestellt werden. Dieser letzte Bauabschnitt, der an der Ortseinfahrt  Riethnordhausen abschließt, ist rund einen Kilometer lang. Ein Stück der Ortsdurchfahrt wird ebenfalls grundhaft saniert. Die Asphaltdecke wurde schon aufgebracht.

Errichtung von Windenergieanlagen (Teil 1)
Großes Misstrauen in der Bürgerschaft

Am Dienstag fand in Witterda eine Einwohnerversammlung statt, die u.a. die Errichtung von Windenergieanlagen thematisierte. Initiiert hatte der Gemeinderat, dass der Windparkbetreiber UKA, der nach eigenen Angaben bereits seit 2015 im Gebiet aktiv ist, die Bürger über den aktuellen Stand und die Vorzüge der Errichtung von Windenergieanlagen informiert. 

Vorfreude, schönste Freude …

Vergangene Nacht wurden die letzten Dekorationsarbeiten ausgeführt, damit der Thüringen-Park ab kommenden Montag im vorweihnachtlichen Glanz erstrahlen kann. Als Gast bekommt man dann einen Vorgeschmack auf die Adventszeit.