Sanierung ab heute fortgesetzt, halbseitige Sperrung

Elxleben. Die Sanierung des dritten Bauabschnittes der Thomas-Müntzer-Straße wird ab heute fortgesetzt. Anfang Dezember waren die Arbeiten unterbrochen und die Straße zunächst für den Verkehr wieder freigegeben worden. Nach der grundhaften Sanierung der Straße werden jetzt die Nebenanlagen wie Grundstückseinfahrten, Gehwege, Straßenbeleuchtung und Parkplätze auf der Seite ggü. dem Hotel in Angriff genommen. Ist diese Seite fertiggestellt, wechselt die Baustelle auf die gegenüberliegende Seite.

Neue Geschichten und Gedichte – zweite Lesung von Ilka John

Im Dezember hatte die Dachwigerin Ilka John zu einer Lesung ihrer literarischen Texte geladen. Im vollen Saal des Andislebener Dorfgemeinschaftshauses gab es am Ende der Veranstaltung von den Zuhörern ‚standing ovations‘. Die humorvollen Geschichten hatten so sehr begeistert, dass eine Neuauflage geboten scheint. Die nunmehr zweite Lesung – mit neuen Gedichten und Geschichten findet am 2. Februar um 15 Uhr im Gemeindesaal Dachwig statt.

Mehrgenerationenspielplatz und neue Wege

Elxleben. Ein interessanter Mehrgenerationenspielplatz und barrierefreie Zugänge zu den vier Wohnblöcken in der Karl-Marx-Straße sind ebenso Ziel der Umgestaltung der Außenanlagen wie die Optimierung der Geh- und Rettungswege, der Feuerwehrzufahrten, der Mülltonnen- und Fahrradstellplätze und der Zufahrtsstraße.

Notruf richtig absetzen, Verbände anlegen und ein echter Rettungswagen

Es sind Situationen, in die man nie kommen möchte. Dennoch ist es unerlässlich, darauf so gut wie möglich vorbereitet zu sein. Wie man sich richtig verhält, wenn jemand einen Unfall erleidet oder plötzlich in eine Notsituation kommt, lernten die Schüler der Klasse 2a der Grundschule Walschleben am vorvergangenen Freitag.

Anmeldung für Unternehmen noch bis 31. Januar

Nur noch bis zum 31. Januar können sich Unternehmen anmelden, um an der Berufsinfobörse und dem Infoabend teilnehmen und sich präsentieren zu können. Das Landratsamt Sömmerda und die Stadtverwaltung Sömmerda laden am Mittwoch, 1. April von 17 bis 19 Uhr und am Donnerstag, 2. April von 9 bis 15 Uhr wieder in die Unstruthalle Sömmerda ein. Bereits zum 25. Mal wird die Messe durchgeführt.

Bautechnisch schwierig – gut gelöst

Die Bornsgasse in Witterda ist 2018 umfassend saniert worden. Ihre steile Hanglage erforderte erheblichen bautechnischen Aufwand. Den Hang abfangende Stützmauern begleiten die Treppenanlage, die sich vom Ziegenberg – seit vergangenem Jahr ebenfalls grundhaft saniert – bis zur Kirche St. Martin zieht.

Wir haben den Zustand vor der Sanierung und heute in unseren Bildern dokumentiert.

Siegreicher Start ins neue Jahr

Die Thuringia Bulls starten mit einem Sieg 100:70 (17:24,32:18,23:13,28:15 ) gegen den BG Baskets in Hamburg ins neue Jahr. Diesen Sieg errangen sie ohne Jitske Visser und Vahid Azad und den verletzten Jake Williams. Die Hamburger kamen im ersten Viertel mit einer 70-Prozent-Trefferquote besser ins Spiel als die Elxlebener Rollstuhlbasketballer.

Alter Schwede! Dachwig holt den Sieg der ‚Knut Baumweitwurfmeisterschaft‘ nach Hause!

Eine aufregende Woche - ganz im Sinne der Gemeinschaft - ging am Samstag für Dachwig mit einem sensationellen Finale zu Ende. Petra Pytel - Elternsprecherin der Grundschule - hatte von der traditionellen Baumweitwurfmeisterschaft des Einrichtungshauses IKEA gehört, die in diesem Jahr erstmalig mit einer Spenden-Aktion in Verbindung stand. Jeder Werfer, konnte seine Weite, für eine von fünf Thüringer Schulen werten lassen und dieser somit zu einem Preisgeld verhelfen. Sie motivierte weitere Eltern und Bekannte und rief die Aktion für den guten Zweck für die Grundschule ‚Geschwister Scholl‘ in Dachwig ins Leben. Nach kürzester Zeit ging der Aufruf wie ein Lauffeuer durch den ganzen Ort und für unzählige Dorfbewohner, Vereine und dorfansässige Firmen gab es kein Halten mehr. Die ganze Woche über machten sich täglich Jung und Alt auf den Weg, um auf dem IKEA-Parkplatz das Tannengrün für Dachwig Meter für Meter durch die Luft zu schleudern. Jeder Meter zählte.

Abschied von den Bäumen

Man kann sie zersägen, man kann sie verbrennen oder auch besonders weit werfen und dafür Siegesprämien kassieren. In jedem Fall aber taugen sie zu einem Fest nach dem Fest – ausrangierte Weihnachtsbäume. In Walschleben und Elxleben wurde ihre Verbrennung zelebriert unter professioneller Aufsicht der örtlichen Feuerwehren. Der Förderverein der Dachwiger Grundschule hat unzählige Dachwiger mobilisiert, um beim IKEA-Knut die Bäume so weit wie möglich zu werfen und 3.000 Euro für die Schule zu erkämpfen.

Endrunden-Einzug der Spielgemeinschaft Walschleben/Elxleben

Nach einem starken Auftritt in der Thüringenhalle haben sich die Männer der Spielgemeinschaft Walschleben/Elxleben einen Startplatz in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft Erfurt-Sömmerda gesichert. Mit Töttelstädt (3:1), Hochstedt (1:1), Alach (5:3) und Blau-Weiß Erfurt (3:1) ließ man alle Vorrunden-Gegner hinter sich und qualifizierte sich als Staffelsieger für die Endrunde am 15. Februar 14 Uhr in der Thüringenhalle.

Trainer verlässt SV Empor

Der Trainer der 1. Mannschaft, Stefan Kranhold, hat dem Vorstand in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass er sein Engagement mit sofortiger Wirkung beendet. Anlass für diesen Schritt sind persönliche Gründe. In Stefan Kranhold hatte der Verein einen Trainer gefunden, der die Philosophie des Vereins mitgetragen hat und die Mannschaft spielerisch verbesserte. Ausdruck dieser Entwicklung ist der aktuelle Tabellenstand beider Männermannschaften der Spielgemeinschaft.

Turniersieg für Trainer Patrick Kroupa und seine Hallenkicker Louis Rüchardt, Niklas Ehrich, Nils Riedel, Enes Kilic, Paul Fuchs, Sören Bube, Jonas Schmitt, Kevin Waese (von hinten links) beim Silvester-Cup 2019 in Gebesee (Foto: Steffen Lohfeld)

Hallenerfolge für Nachwuchs-Kicker

Nur Dank des besseren Torverhältnisses meisterten die D-Junioren, angeleitet von Trainer Christoph Blaurock, ihre Vorrunden-Gruppe in Elxleben und landeten vor Olympia Haßleben (1:0), Vieselbach (1:0), Erfurt-Nord (3:2) und Eintracht Erfurt (1:2) ganz oben auf dem Treppchen.

Einladung zu den ‚Empor-Masters‘

Der SV Empor Walschleben und TV Elxleben 1901 laden zur zweiten Auflage des Turnierwochenendes – den ‚Empor-Masters‘ – vom 24. bis 26. Januar in der Elxlebener Zweifelderhalle ein.

Kalendervers – Januar

Zu Beginn eines jeden Monats veröffentlichen wir einen Kalender-Vers, komplettiert durch Fotos aufgenommen in der Umgebung.

Auch wenn der Januar schon ein paar Tage ‚auf dem Buckel‘ hat, wir starten einfach jetzt und hier.

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

St.-Daniels-Choraus Moskau gastiert in Witterda

Der St.-Daniels-Chor aus Moskau gibt in der Pfarrkirche St.-Martin in Witterda ein stimmungsvolles Neujahrskonzert.

Betriebsleiterin der Hotelsparte der Hegelmann-Group, Karin Uzar und Bürgermeister Heiko Koch vor dem Hotel Elxleben 

Hotel und Restaurant werden fortgeführt, Ärztehaus in Planung

Vor etwas mehr als einem Jahr kaufte die Hegelmann-Group aus Bruchsal das Hotel Elxleben. Das Logistikunternehmen, das nach eigenen Angaben über eine Fahrzeugflotte von rund 4.000 LKW verfügt, bietet Transporte mit unterschiedlichen Spezifizierungen an und kauft an strategische wichtigen Punkten Hotels, um den LKW-Fahrern Ruhepausen zu ermöglichen. Dennoch ist der Bedarf für die Fahrer meist unter den Zimmerkapazitäten eines Hotels und so führt das Unternehmen Hotels mit entsprechender Gastronomie auch für die Öffentlichkeit.

Wettbewerb und gute Laune – Walschleben wartet mit besonderem Programm auf

Am 11. Januar werden die ausrangierten Weihnachtsbäume der Walschlebener in Flammen aufgehen – professionell begleitet und gesichert durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Die haben sich zudem in diesem Jahr wieder einen besonderen Wettbewerb ausgedacht, bei dem jeweils zwei Personen ein Team bilden. Sie haben einen Hindernisparcours zu absolvieren, aber welche Disziplinen die Spaßolympiade umfassen wird, ist ein derzeit noch wohl gehütetes Geheimnis. Auf diejenigen, die sich trauen, warten im Falle des Sieges oder einer Platzierung tolle Preise.

Ausrangierte Weihnachtsbäume werden imposante Feuer und Anlass zum Feiern

Elxleben und Witterda. Weihnachten ist vorbei, der Start ins neue Jahr geglückt. In den nächsten Tagen werden die Weihnachtsdekorationen abgebaut. Am 11. und am 18. Januar wird eine stimmungsvolle Baumentsorgung beim nunmehr vierten Knutfest in Elxleben und bei der Weihnachtsbaumverbrennung in Witterda in zelebriert. Dann werden die ausgedienten Bäume eingesammelt. In Elxleben können sie an den beschilderten Ablagestellen bis zum 11. Januar 9 Uhr und in Witterda bis zum 18. Januar 12 Uhr vor dem eigenen Grundstück abgelegt werden. Ab 16 Uhr startet am 11. Januar in Elxleben bei der Feuerwehr das Knutfest und in Witterda am 18. Januar um 17 Uhr die Weihnachtsbaumverbrennung, ebenfalls vor dem Feuerwehrhaus. So kann man miterleben wie aus den Bäumen ein imposantes Feuer wird.

Weihnachtsrückblick: Frau Holle wurde geholfen

Die Turnhalle der Hans-Christian-Andersen-Grundschule Walschleben avancierte am 18. Dezember durch aufwändige Dekoration und ein interessiertes Publikum in diesem Jahr wieder zum Theatersaal. Das Stück „Frau Holle braucht Hilfe“ stand auf dem Programm, und Darsteller der Theater-Arbeitsgemeinschaft waren Schneeflocken, Waldtiere, Gold- und Pechmarie, Frau Holle oder Weihnachtsmann.

Gesang ist Lebensfreude

Am 23. November feierte der Witterdaer Männerchor „Cäcilia“ sein Stiftungsfest, dieses mal gleichzeitig seinen 135. Geburtstag. Die Mitglieder von sechs Chören aus der Region haben mit ihren Stimmen dem Fest einen besonderen, unverwechselbaren Charakter gegeben.  Als Ehrengäste hielten Landrat Harald Henning, Pfarrer Dr. Wolfgang Schönefeld, der Landtagsabgeordnete Jörg Kellner und Bürgermeister René Heinemann Grußworte. Der Vertreter des Sängerkreises Westthüringen, Mario Heller, überreichte an sechs Sänger Ehrenurkunden des Sängerbundes für langjährige Aktivität im Chor.  

Liebe Einwohner der Gemeinde Walschleben,

die letzten Blätter fallen von den Bäumen und wir gehen auf den kürzesten Tag des Jahres zu. Wir stehen unweigerlich vor dem Weihnachtsfest und dem Ende des Jahres 2019.

Der Haushalt des aktuellen Jahres wurde im Januar beschlossen. Der vorläufige Abschluss bescheinigt der Gemeinde ein sehr positives Ergebnis per Stand heute. 



Die größten Projekte im Haushalt 2019 waren die Anschaffung des Böschungsmähers und einer Bewässerungseinheit für die Arbeit der Gemeindearbeiter, sowie die weitere Umgestaltung der Spielplätze Am See und in der Lindenstraße. Die neue Barriere auf dem Sportplatz konnte als überhängiges Projekt aus dem Jahre 2018 zu Ende geführt werden. Für die fortlaufende Sanierung des Dorfgrabens konnte in der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres noch der Auftrag vergeben werden, die Umsetzung startet Anfang des Jahres 2020. Weiterhin ist es uns gelungen, für die Freiwillige Feuerwehr einen neuen Mannschafttransportwagen anzuschaffen. Auch der zur behördlichen Zulassung notwendige Ausbau konnte, ebenfalls in der letzten Sitzung des Jahres, noch an ein ortsansässiges Unternehmen vergeben werden.

Anzeige

Anzeige

Go to top
Template by JoomlaShine