Erste Flurfege in Witterda und Friedrichsdorf erfolgreich

Am vorvergangenen Wochenende halfen viele fleißige Hände bei der ersten Flurfege in Witterda und Friedrichsdorf. Mehr als 30 Teilnehmer zählten die Organisatoren. Bei der Aufräumaktion wurden mehrere Tonnen illegal abgelagerten Bauschutts sowie große Ansammlungen Sperrmüll, Metallschrott, Plastikmüll, zudem zahlreichen Flaschen von Straßenrändern aufgelesen.

Mitglieder des Heimatvereins, der Jägerschaft, die Gemeinde Witterda und die Freie Wählerschaft waren am ‚Großereinemachen‘ beteiligt. Ihr Einsatz wurde im Anschluss mit Bratwürsten und Getränken belohnt. Zudem durften alle Beteiligten mit dem guten Gefühl nach Hause gehen, gemeinschaftlich einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in unserem Ort geleistet zu haben. „Bei dieser ersten Aufräumaktion konnten noch nicht alle Hecken und Gräben beräumt werden. Deshalb wird es im nächsten Frühjahr eine Wiederholung geben.“, kündigt Dr. Hubert Göbel an.

Autor: B. Köhler   Fotos: Dr. H. Göbel, R. Heinemann, Gemeinde Witterda