Kleine Nachlese: Traditionelles Kapellenfest mit neuen Ideen

Witterda. Am 18. September fand das nunmehr 22. Kapellenfest statt. Die Organisatoren hatten das schöne Außengelände der Gustav-Adolf-Kapelle mit den großen alten Bäumen liebevoll dekoriert. Pfarrer Olaf Meyer eröffnete gemeinsam mit Herrn Thon aus der katholischen Gemeinde das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel. Danach gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Eis von der Erfurter ‚Eisfeuerwehr‘ rundete das Angebot ab. 

Die kleinen Gäste waren von der Hüpfburg und den Spielen begeistert. Für hervorragende Stimmung bei Jung und Alt sorgte die Band ‚JustBrill‘. In der Kapelle fand eine Vernissage mit Werken der Künstlerinnen Heidrun Lange aus Witterda und Frau Lindner aus Gierstädt statt. 

„Es war ein rundum gelungenes Fest für alle. Viele Besucher, großartige Stimmung, gute Gespräche und zahlreiche lobende Worte waren der Lohn unsere Mitglieder des Gemeindekirchenrates. Ein herzliches Danke sagen wir an alle fleißigen Helfer.“, resümiert Mitorganisatorin Marion Platzdasch. 

Autor: B. Köhler.  Fotos: M. Platzdasch

JSN Mini 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.