Maßnahmen zurückgestellt und minimiert – partielle Haushaltssperre in Elxleben

In seiner Sitzung am 13. Juli hat der Gemeinderat der Gemeinde Elxleben für verschiedene Haushaltsstellen eine partielle Haushaltsperre verhängt. Damit sollen die Ausfälle, die durch Steuerreduzierungen und – stundungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie entstanden sind ausgeglichen werden. So werden investive Maßnahmen wie die Neugestaltung der Außenanlagen in der Karl-Marx-Straße zurückgestellt, für die in diesem und im nächsten Haushalt rund 350.000 € eingeplant waren.

Die Baumaßnahme zur Oberflächenentwässerung der Hofegasse wurde ebenfalls zurückgestellt. Lediglich wichtige Reparaturarbeiten am Straßenbelag werden ausgeführt.
Die Einsparmaßnahmen durch die Haushaltssperre belaufen sich auf rund 150.000 €, weitere 164.000 € hat die Gemeinde vom Land als Soforthilfe für Steuerausfälle erhalten. Damit ist die bisherige Differenz in Höhe von 300.000 € durch den Ausfall an Steuergeldern vorerst ausgeglichen.

Autor: B. Köhler. Foto: S. Forberg