Top-Spieler Matt Scott kehrt zurück in die USA  

Elxleben. Die Thuringia Bulls können auf eine unvergleichliche Erfolgsserie zurückblicken. Einer der herausragendsten Spieler und Mannschaftskapitän Matt Scott kehrt Thüringen jetzt den Rücken und geht aus persönlichen Gründen zurück in seine Heimat USA.
Mit seiner unglaublichen Power und unzähligen spektakulären Aktionen begeistert er die Rollstuhlbasketball-Fans auf dem ganzen Globus. Drei Spielzeiten absolvierte er in Elxleben.

„Die Thuringia Bulls unterstützen diese Entscheidung und können sie vollkommen nachvollziehen, auch wenn es immer sehr schmerzhaft ist, einen so großen Sportler und Menschen wie Matt zu verlieren. Deshalb blicken wir voller Dankbarkeit zurück, denn die Erinnerungen bleiben für immer. Am Herausragendsten ganz sicher das heroische Comeback nach 5-monatiger Zwangspause, bedingt durch eine lebensbedrohliche Sepsis. In einem hollywoodreifen Happy End erzielte der Paralympics Sieger die spielentscheidenden Punkte zum Champions League Titel 2019.“, heißt es in einer Presseverlautbarung der Thuringia Bulls.
Stellvertretend für das Team sagte Trainer Michael Engel zur Verabschiedung des Publikumslieblings: „Matt hat mit seinem in allen Lebenslagen unglaublich positiven und begeisternden Wesen so viele Menschen inspiriert. Bei aller Strahlkraft hat er dabei nie vergessen, dass Rollstuhlbasketball ein Teamsport ist. Seine Passion für den Sport und unbedingter Siegeswille sind außergewöhnlich. Matt hat in jeder Sekunde auf und außerhalb des Spielfelds sein ganzes Herzblut für die Thuringia Bulls gegeben. Dafür gebührt ihm ein riesiges Dankeschön. Wir konnten uns keinen besseren Botschafter wünschen.“  

Matt Scott verabschiedete sich mit folgenden Worten: „Ich bin unglaublich stolz auf alles, was wir gemeinsam als Team erreicht haben. Ich bin glücklich, an unserem Erfolg mitgewirkt zu haben und verabschiede mich zufrieden von den Thuringia Bulls in dem Wissen, dass ich in jeder Saison mein Bestes gegeben habe. Den tollen Fans der Bulls möchte ich sagen: Es war eine sehr große Ehre, jedes Wochenende mein Trikot zu tragen und ein Privileg, für Euch zu spielen. Ich weiß wirklich alles zu schätzen, was Ihr getan habt, um diese Mannschaft so großartig zu machen. Meinen Mannschaftskameraden und dem Verein danke ich dafür, dass Sie mir die Möglichkeit gegeben haben, der beste Basketballspieler zu sein, der ich sein konnte. Ich wurde hier wie ein richtiges Familienmitglied aufgenommen und jeder Spieler kann sich glücklich schätzen, so einem Verein anzugehören. Ich bin stolz darauf, die Dinge besser zu hinterlassen, als ich sie vorgefunden habe und bin zuversichtlich, dass die Thuringia Bulls in einer starken Position sind und noch viele Spielzeiten erfolgreich sein werden.“    

Autor: B. Köhler. Fotoquelle:  F. Möller