Nachwuchsfeuerwehrleute aus Walschleben, Witterda und Elxleben am Start

Zwei wichtige Ausscheide für den Feuerwehrnachwuchs werden am Samstag in Weißensee ausgetragen: Zum einen wird der Kreismeister im Internationalen Wettbewerb der Jugendfeuerwehren (CTIF) für die Altersklassen der 10 bis 18-Jährigen ermittelt, zum anderen der Pokalwettbewerb der Thüringer Jugendfeuerwehr für die jüngeren Mitglieder von sechs bis neun Jahren ausgetragen.

Im CTIF-Wettbewerb, der alle zwei Jahre ausgetragen wird, geht es für die Jugendfeuerwehr Walschleben darum, den Titel zu verteidigen. Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen – der Feuerwehrhindernisübung mit Wassergraben, Hürde, Kriechtunnel und Laufbrett – und dem sportlichen Teil, einem 400-Meter-Staffellauf mit Hindernissen. Zudem ist von den Teilnehmern eine Druckschlauchleitung zu verlegen und mit Kübelspritzen Behälter zu befüllen, Knoten und Stiche anzulegen sowie Geräte und Armaturen zuzuordnen.

Für die Mitglieder der Jugendfeuerwehren im Alter von sechs bis neun Jahren wird der Pokalwettbewerb der Thüringer Jugendfeuerwehr durchgeführt. Hier haben sich auch die Mannschaften aus Elxleben und Witterda angemeldet. Die jeweils vier Starter haben dabei ein Laufbrett, eine Hürde und einen Kriechtunnel zu überwinden. Anschließend hat jeder am Knotengestell einen Knoten anzulegen, Dosen abzuwerfen, Geräte zu erkennen und ein Bilderpuzzle schnellstmöglich zusammen zu setzen.

Autor: B. Köhler   Foto: B. Köhler