Christoph Blanke (links) bietet Lebensmittel für Bedürftige an

Neues Serviceangebot in Elxleben

Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat ist Elxleben nun um ein Angebot reicher. Der Verein fairly fair aus Erfurt kommt dann immer in der Zeit von 10 bis 11 Uhr in den Seniorentreff und bietet Lebensmittel und Sonderartikel an. "Die Lebensmittel sind gleichzeitig unser Beitrag zum Umweltschutz" erzählt Christoph Blanke, "denn es ist tolle Ware, mit lediglich ein paar optischen Mängeln. Für den Handel nicht mehr gut genug, aber immer noch total lecker".

Christoph Blanke ist einer der Gründer des gemeinnützigen Vereins fairly fair. Das Konzept des Vereins ist vorrangig für Senioren, Familien und Geringverdiener gedacht. Im Gespräch mit dem Bürgermeister wurde eine Lösung erarbeitet, dass nur Bedürftige einkaufen können. So soll sichergestellt werden, dass das Angebot des Vereins nicht in Konkurrenz zu den bestehenden Geschäften steht, sondern diese lediglich ergänzt. Die Kontrolle erfolgt über einen Mitgliedsausweis. "Wer zum Beispiel Wohngeld, Kindergeldzuschlag, Arbeitslosengeld oder Grundsicherung bekommt, oder eine geringe Rente hat, gilt laut Gesetz als bedürftig und kann bei uns einkaufen kommen. Für jeweils drei Euro einen Korb voll von allem was wir aktuell da haben.“

"Bei diesen Waren ist das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen. Das bedeutet nicht, dass die Sachen nicht mehr gut sind.

Weitere Informationen gibt es beim Verein selbst unter 0151 532 44 410 im Internet (www.fairly-fair.de/elxleben) und jeden ersten und dritten Donnerstag von 10 bis 11 Uhr im Seniorentreff Elxleben.

Autor: B. Köhler Fotos: S. Forberg, Verein fairly fair